Kontakt für Allg. Recht

Was ist das?

Wörterbuch: Zwangsverwaltung

Zwangs|ver|wal|tung (Substantiv) die,

 

  • bei der Zwangsverwaltung wird der Gläubiger aus den Erträgen (Mietzins, Pacht ect.) eines Grundstücks befriedigt. Die Zwangsverwaltung ist eine Maßnahme der Zwangsvollstreckung bei Immobilien. Das Verfahren entspricht grundsätzlich dem der Zwangsversteigerung. Der Unterschied ist, dass bei der Zwangsverwaltung das Grundstück nicht verkauft wird, um den Erlös an die Gläubiger auszuzahlen. Es wird stattdessen verwaltet und die Erträge z.B. aus der Miete werden auf Basis eines Teilungsplans an die Gläubiger verteilt. Den Zwangsverwalter bestellt das Gericht.
  • Rechtsgebiet: Zwangsvollstreckung


 

Das kann auch von Interesse sein

Sie sind im Allg. Recht

Gesetzliche Grundlagen

Gesetze in der Übersicht

Partnerangebote für Allg. Recht:





Inhalt nach Stichworten

a al ap b beg boa c d die eg eig erw f fe fi fl fo fs g goa i j k l m n o p q r rau s sci stp t u ver vw w we wg wo z zi zs zw

Fundstelle auf MeinRechtsportal

Zitierung: MeinRechtsportal.de, Artikel 4899
Kurzlink: p8n.net/?4899

Nächste Seite: Zwangsvollstreckung

© 2005-2016 juristi. | Impressum | Datenschutz