Seite zurück: Sicherungshypothek

Kontakt für Allg. Recht

Was ist das?

Wörterbuch: Sicherungsübereignung

Si|che|rungs|über|eig|nung (Substantiv) die, die ~en

  

  • gesetzlich nicht geregelte, im Recht aber anerkannte Übereignung einer beweglichen Sache an den Gläubiger zwecks Sicherung einer Forderung, bei der das Eigentumsrecht auf den Gläubiger übergeht, der Schuldner aber weiterhin den Besitz behält. Die S. ist der Ersatz für vom Gesetz nicht vorgesehenes besitzloses Pfandrecht. [@]
  • Rechtsgebiet: Zivilrecht - Sachenrecht


 

Das kann auch von Interesse sein

Sie sind im Allg. Recht

Gesetzliche Grundlagen

Gesetze in der Übersicht

Partnerangebote für Allg. Recht:





Inhalt nach Stichworten

a al ap b beg boa c d die eg eig erw f fe fi fl fo fs g goa i j k l m n o p q r rau s sci stp t u ver vw w we wg wo z zi zs zw

Fundstelle auf MeinRechtsportal

Zitierung: MeinRechtsportal.de, Artikel 12857
Kurzlink: p8n.net/?12857

Nächste Seite: Sicherungsverwahrung

© 2005-2016 juristi. | Impressum | Datenschutz