Seite zurück: Offenkundigkeitsprinzip

Kontakt für Allg. Recht

Was ist das?

Wörterbuch: Offenmarktpolitik

Of|fen|markt|po|li|tik (Substantiv) die, [kein Plural]

 

  • ist der Handel von Wertpapieren durch die Zentralbank am Geld- oder Kapitalmarkt. Offenmarktpolitik dient der Zinssteuerung und der Steuerung des Menge an Bargeld am gesamten Markt. Kauft eine Zentralbank Wertpapiere von den Banken, erhöht sich die Liquidität der Banken. Sie können mehr Kredit vergeben (Geldschöpfung). Werden Wertpapiere verkauft, ist weniger Geld am Markt. Die Liquidität der Banken wird beschränkt. [@]
  • Rechtsgebiet: Öffentliches Recht - Bankrecht


 

Das kann auch von Interesse sein

Sie sind im Allg. Recht

Gesetzliche Grundlagen

Gesetze in der Übersicht

Partnerangebote für Allg. Recht:





Inhalt nach Stichworten

a al ap b beg boa c d die eg eig erw f fe fi fl fo fs g goa i j k l m n o p q r rau s sci stp t u ver vw w we wg wo z zi zs zw

Fundstelle auf MeinRechtsportal

Zitierung: MeinRechtsportal.de, Artikel 13137
Kurzlink: p8n.net/?13137

© 2005-2016 juristi. | Impressum | Datenschutz