Seite zurück: DarlehensV

Kontakt für Allg. Recht

Was ist das?

Wörterbuch: Darlehnsvermittlungsvertrag

Dar|lehns|ver|mitt|lungs|ver|trag (Substantiv) der, die ~ver|träge

 

  • ist eine Unterform des Maklervertrages, bei der ein Unternehmer (Makler) einem Verbraucher gegen Entgelt einen Verbraucherdarlehnsvertrag vermittelt (§§ 655a ff. BGB). Der Vertrag ist schriftlich abzuschließen, das vereinbarte Entgelt ist erst zu zahlen, wenn das vermittelte Darlehen ausgezahlt ist und ein Widerruf des Verbrauchers nicht mehr möglich ist. [@]
  • Zivilrecht - besonderes Schuldrecht - §§ 655a ff. BGB


 

Das kann auch von Interesse sein

Sie sind im Allg. Recht

Gesetzliche Grundlagen

Gesetze in der Übersicht

Partnerangebote für Allg. Recht:





Inhalt nach Stichworten

a al ap b beg boa c d die eg eig erw f fe fi fl fo fs g goa i j k l m n o p q r rau s sci stp t u ver vw w we wg wo z zi zs zw

Fundstelle auf MeinRechtsportal

Zitierung: MeinRechtsportal.de, Artikel 17955
Kurzlink: p8n.net/?17955

Nächste Seite: Darlehensvertrag

© 2005-2016 juristi. | Impressum | Datenschutz