Seite zurück: Mahnantrag

Kontakt für Allg. Recht

Was ist das?

Wörterbuch: Mahnbescheid

Mahn|be|scheid (Substantiv) der, die ~e

 

  • Der Mahnbescheid auf Antrag eines Gläubigers vom Gericht erlassen. Gegen den Mahnbescheid kann der Schuldner Widerspruch erheben. Die Widerspruchsfrist beträgt grundsätzlich zwei Wochen ab der Zustellung des Mahnbescheids. Dazu muss der Schuldner nur an der richtigen Stelle "nein" ankreuzen. Die Einlegung des Widerspruchs ist auch noch nach Ablauf der Frist möglich, solange noch kein Vollstreckungsbescheid erlassen wurde. [@]
  • Rechtsgebiet: Zivilrecht - Zivilprozessrecht - § 692 ZPO


 

Das kann auch von Interesse sein

Sie sind im Allg. Recht

Gesetzliche Grundlagen

Gesetze in der Übersicht

Partnerangebote für Allg. Recht:





Inhalt nach Stichworten

a al ap b beg boa c d die eg eig erw f fe fi fl fo fs g goa i j k l m n o p q r rau s sci stp t u ver vw w we wg wo z zi zs zw

Fundstelle auf MeinRechtsportal

Zitierung: MeinRechtsportal.de, Artikel 18964
Kurzlink: p8n.net/?18964

Nächste Seite: Mahnbrief

© 2005-2016 juristi. | Impressum | Datenschutz