Kontakt für Zivilrecht

Was ist das?

Gesetzestexte: Telemediengesetz (TMG)

Das Telemediengesetz (TMG) regelt die rechtlichen Rahmenbedingungen für sog. Telemedien in Deutschland. Es ist eine zentrale Vorschrift des Internetrechts.

Das Telemediengesetz trat zum 1. März 2007 in Kraft. Es löst das Teledienstegesetz (TDG), das Teledienstedatenschutzgesetz (TDDSG) und den Mediendienstestaatsvertrag (MDStV) ab. Enthaltene Regelungen werden zusammengefasst und vereinfacht. Aufgrund der Neuerungen im Telemediengesetz verändert sich der Rundfunkstaatsvertrag (RfStV).

 

Umstritten ist § 14 Abs. 2 TMG. Er erlaubt die Weitergabe von Bestandsdaten an Staatsanwaltschaft und Verfassungsschutzorgane zur Strafverfolgung sowie die Weitergabe der Daten an Inhaber geistigen Eigentums zur Durchsetzung von Rechten.


 
Gesamtübersicht
Einleitung
1. Abschnitt Allgemeine Bestimmungen (§§ 1 - 3)
2. Abschnitt Zulassungsfreiheit und Informationspflichten (§§ 4 - 6)
3. Abschnitt Verantwortlichkeit (§§ 7 - 10)
4. Abschnitt Datenschutz (§§ 11 - 15a)
5. Abschnitt Bußgeldvorschriften (§ 16)

Das kann auch von Interesse sein

Sie sind im Zivilrecht

Gesetzliche Grundlagen

Gesetze in der Übersicht

Partnerangebote für Zivilrecht:





Inhalt nach Stichworten

a al ap b beg boa c d die eg eig erw f fe fi fl fo fs g goa i j k l m n o p q r rau s sci stp t u ver vw w we wg wo z zi zs zw

Fundstelle auf MeinRechtsportal

Zitierung: MeinRechtsportal.de, Artikel 12692
Kurzlink: p8n.net/?12692

© 2005-2016 juristi. | Impressum | Datenschutz