Kontakt für Allg. Recht

Was ist das?

Gericht und Urteil: Reiserecht

1. Eine Klausel in Reisebedingungen, wonach die endgültige Festlegung der Flugzeiten dem Veranstalter mit den Reiseunterlagen obliegt, ist unwirksam, und zwar unabhängig davon, ob man sie als Änderungsvorbehalt oder als Recht zur einseitigen Leistungsbestimmung versteht.


2. Eine Klausel in Reisebedingungen, wonach Informationen über Flugzeiten durch Reisebüros unverbindlich sind, verstößt gegen das Transparenzgebot und ist damit ebenfalls unwirksam. (mehr)

Fluggesellschaften können nach einer Buchung nicht mehr einseitig die Abflugzeiten ändern. Entsprechende Klauseln in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind unwirksam. Verspätungen aufgrund einseitiger Änderungen können Schadenersatzforderungen durch die Fluggäste auslösen. (mehr)

Ein Luftfahrtunternehmen muss Fluggäste, deren Flug aufgrund außergewöhnlicher Umstände wie der Schließung des Luftraums nach dem Ausbruch eines Vulkans annulliert wurde, betreuen. Dabei ist eine zeitliche oder finanzielle Begrenzung irrelevant. (mehr)

Bei Streik erhält ein Fluggast keine Ausgleichzahlungen für annulierte Flüge. Für die Fluggesellschaft stellt ein Streik ein Ereignis dar, dass sie nicht beeinflussen kann (mehr)

Fluggäste müssen auf einem Anschlussflug auch dann mitgenommen werden, wenn das Reisegepäck erst mit einem späteren Flug transportiert werden kann (mehr)

Urteile zum Reiserecht des Bundesgerichtshofs


 

Das kann auch von Interesse sein

Sie sind im Allg. Recht

Gesetzliche Grundlagen

Gesetze in der Übersicht

Partnerangebote für Allg. Recht:





Inhalt nach Stichworten

a al ap b beg boa c d die eg eig erw f fe fi fl fo fs g goa i j k l m n o p q r rau s sci stp t u ver vw w we wg wo z zi zs zw

Fundstelle auf MeinRechtsportal

Zitierung: MeinRechtsportal.de, Artikel 22490
Kurzlink: p8n.net/?22490

Nächste Seite: Sozialrecht

© 2005-2016 juristi. | Impressum | Datenschutz